Smovey

DRK Seniorenzentrum „Am Schloss“ trainiert mit smovey

Sportlich ins neue Jahr. „Mit gesundem Schwung ins neue Jahr“, so lautet das Motto der Mitarbeiterschaft in der Senioreneinrichtung „Am Schloss“ in Friedewald bei Bad Hersfeld. Gesundheitsförderung ist ein wesentlicher Baustein im Rahmen des Personalmarketings. „Die erfolgreiche Arbeit im DRK Kreisverband Fulda im letzten Jahr zeigt nachhaltige Wirkung: Gemeinschaftssinn, gesunde Fitness und Muskelkräftigung und -entspannung sind positive Ergebnisse“, so Monika Leibold. Im Rahmen des Projektes „Gemeinsame Zukunft“ wurde nun mit den ersten Mitarbeiterinnen die Wirkung von smovey ausprobiert und gute 90 Minuten trainiert und entspannt.

DAS TRAININGSGERÄT - Ein Schwingring besteht aus einem Spiralschlauch, vier Stahlkugeln, die insgesamt 500 Gramm wiegen und einem Moosgummi-Griff. Durch Bewegung und anschließende Gegenbewegung schwingen die vier Kugeln im Ring hin und her. Sie stoßen dabei auf die Rillen und Spiralstege des Schlauches, wodurch in der Handfläche eine Vibration zu spüren ist, die sich positiv auf den kompletten Körper auswirkt.

Geplant sind aus der Mitarbeiterschaft eigene Trainer auszubilden, um dann regelmäßige Kurse für Bewohner, Mitarbeiter und Ehrenamtliche anzubieten. Aber auch Angebote für interessierte Angehörige sind möglich.

 

Unter Anleitung von smovey COACH Monika Leibold (Fulda) wurde ein erster Schnupperkurs mit Spaß und Erfolg absolviert.

Neujahrsgrüße aus Fulda

DRK Kreisverband Fulda startet Projekt „Gemeinsame Zukunft“ in Friedewald
Mit einem „Letter of Intent“ wurde im vergangenen Jahr die Weiche für den zukünftigen Zusammenschluss des DRK Seniorenzentrums „Am Schloss“ in Friedewald zum Seniorenbereich des DRK Fulda gestellt. Pünktlich zum neuen Jahr startet nun die Projektarbeit. Gemeinsam mit Geschäftsführer Frank Leyendecker (DRK Bad Hersfeld) übergab Prokurist Markus Otto aus Fulda zusammen mit Projektmitarbeiterrinnen Katrin Kister und Monika Leibold die ersten Glückskleetöpfe an die Einrichtungsleitung Cornelia Grimm und die Pflegedienstleitung Sandra Hieronymus. Aber auch die Mitarbeiter auf den fünf Wohngruppen wurden besucht und Neujahrswünsche überbracht. Im ersten Projekttag wurde das Thema Personal behandelt. Hier gilt es für die vorhandenen Mitarbeiter mehr anerkennende Wertschätzung in unterschiedlicher Form zu zeigen. Konkrete Maßnahmen wurden besprochen und werden in den nächsten Wochen mitgeteilt, aber auch die Gewinnung von neuen Mitarbeitern sowie Aktionen zur Personalbindung waren Thema des Tages gewesen. Attraktive Fortbildungen (E-Learning) und neue Angebote zur Gesundheitsvorsorge sind in Planung.